· 

Zinalgletscher via Cabane Petit- Mountet


Schwierigkeit: mittel (T2)
Dauer: 2,5 Stunden
Länge: 5 km
Start: Zinal Wanderparkplatz
Ziel: Cabane Petit- Mountet
Beste Jahreszeit: Jun - Okt.
Difficulty: medium (T2)
Duration: 2,5 Stunden
Length: 5 km
Start: Zinal Wanderparkplatz
End: Cabane Petit- Mountet
Best Season: Jun - Oct.


DE Der Zinalgletscher ist ein Gletscher in der Schweiz, der fußläufig recht gut zu erreichen ist.

Wir sind quasi zufällig auf die Wanderung gestoßen, nachdem wir in der Region übernachtet haben.

Den Abstecher zur Cabane Petit-Mountet braucht es, wenn man nur zum Gletscher will nicht. Wir können es jedoch nur empfehlen, da man von der Hütte aus einen tollen Blick runter auf den Gletscher hat.

Von der Hütte zum Gletscher dauert es schätzungsweise eine Stunde.

 

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Wanderparkplatz hinter Zinal.

Auf dem Wanderschild hinter der Brücke ist der Gletscher noch nicht angeschrieben, dafür aber die Hütte Le petit mountet und wir beschließen, diese zuerst anzulaufen und dann weiterzusehen, je nach Schneesituation. Laut Schild sind es bis zur Hütte 2,5 Stunden.

Der Weg führt zuerst weiter durchs Tal über eine zum Glück noch unbeweidete Weide.

Wenn man diese meiden möchte, kann man alternativ auf der anderen Seite des Wassers laufen.

Bald steigt der Weg an und der Blick wird zunehmend beeindruckender.

Am Wegpunkt Le Vichiesso gibt es zwei Möglichkeiten, um zur Hütte zu gelangen. Wir entscheiden uns für die kürze Variante nach rechts. Dies stellt sich als eine gute Entscheidung heraus, weil wir alleine auf dem Bergwanderweg sind. Alle anderen laufen unten herum.

Wir überqueren einige Wildbäche und gewinnen zunehmend an Höhe. Sogar Steinböcke kreuzen unseren Weg.

Der Ausblick wird zunehmend beeindruckender und wenig später können wir auch die Bergriesen um den Zinalgletscher herum bestaunen.

Nun sind wir quasi auf der Zielgeraden zur Hütte.

An der Hütte Cabane du Petit Mountet | Val d'Anniviers – Petit coin de paradis angekommen, müssen wir leider feststellen, dass es keinen direkten Weg zum Gletscher gibt. Das gibt das Gelände nicht her.

Stattdessen gehen wir nach einer kurzen Pause zurück in die Richtung, aus der wir gekommen sind, um der Fahrstraße nach unten zu folgen.

Etwas oberhalb vom Fluss Torrent de Zinal bahnen wir uns den Weg Richtung Gletscher.

Bald finden wir sogar Steinmännchen, die uns den Weg weisen.

Etwa eine halbe Stunde später, stehen wir an der beeindruckenden Höhle des Zinalgletschers.

Wir gehen am Fluss entlang talauswärts wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt.

 

Anreise

Auto:

Aus der französischsprachigen Schweiz :

- Auf der Autobahn A9 über Lausanne nach Sierre, dann weiter Richtung Val d'Anniviers.

 Aus der deutschsprachigen Schweiz :

-Über Freiburg über Vevey auf die A9 oder mit der Bahn (Kandersteg-Goppenstein) durch den Lötschbergtunnel nach Sierre, dann weiter Richtung Val d'Anniviers.

Öffentliche: Von Sierre aus stellen die Postautos die Verbindung nach Anniviers her. Alle Informationen zu:

http://www.ts-ar.ch/

Von Sierre, Verbindung nach Chalais, dann Seilbahn nach Vercorin (7 min)

 

ENG The Zinal Glacier is a glacier in Switzerland that is quite easy to reach on foot.

We stumbled upon the hike by chance after staying in the region.

The detour to Cabane Petit-Mountet is not necessary if you just want to go to the glacier, but we can only recommend it, as you have a great view of the glacier from there.

It takes about one hour from the hut to the glacier.

 

 The starting point of the hike is the hiking car park behind Zinal.

The glacier is not yet listed on the hiking sign behind the bridge, but the hut le petit mountet and we decide to approach it first and then look further, depending on the snow situation. According to the sign, it is 2.5 a hours hike to the hut.

The path first leads through the valley over a pasture that is fortunately still ungrazed.

Alternatively, if you want to avoid the pasture, you can walk on the other side of the water.

Soon the path goes uphill and the view becomes increasingly impressive.

At the waypoint Le Vichiesso there are two options to get to the hut. We opt for the shorter version to the right. This turns out to be a good decision because we are alone on the mountain hiking trail. Everyone else is walking around below.

We cross some torrents and gain altitude. Even ibexes cross our path.

The view becomes even more impressive and a little later we can also marvel at the mountain giants surrounding the Zinal glacier.

Now we are practically on the home straight to the hut.

At the hut Cabane du Petit Mountet | Val d'Anniviers – Petit coin de paradis we unfortunately have to discover that there is no direct route to the glacier. 

Instead, after a short break, we go back in the direction we came from to follow the driveway down.

A little above the Torrent de Zinal river, we make our way towards the glacier.

Soon we even find cairns to show us the way.

About half an hour later, we are standing at the impressive cave of the Zinal glacier.

To get back, we walk along the river out of the valley.

 

Arrival

By car: 

From French-speaking Switzerland :

- take the A9 motorway to Sierre via Lausanne, then continue towards Val d'Anniviers.

 From German-speaking Switzerland :

- take the A9 via Fribourg and via Vevey, or use the car transport by rail (Kandersteg-Goppenstein) via the Lötschberg tunnel to Sierre, then continue towards Val d'Anniviers.

By public transport: From Sierre, the postal buses provide the link to Anniviers. All the information on :

http://www.ts-ar.ch/

From Sierre, connection to Chalais, then cable car to Vercorin (7min)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0