· 

Oberhornsee


Schwierigkeit: mittel (T2)
Dauer: 3,5 Stunden
Länge: 10 km
Start: Stechelberg
Ziel: Oberhornsee
Beste Jahreszeit: Jul - Okt.
Difficulty: medium (T2)
Duration: 3,5 hours
Length: 10 km
Start: Stechelberg
End: Oberhornsee
Best Season: Jul - Oct.


DE Mit den vielen bunten Blumen, zahlreichen wilden Bächen und dem Ausblick auf einige beeindruckende Nordwände, gehört diese Wanderung zu unseren TOP 5 Wanderungen im Berner Oberland! Der einzige Nachteil für alle Hundehalter ist, dass die Hunde im hinteren Lauterbrunnental an der Leine bleiben MÜSSEN.

 

Wir starten die Tour in Stechelberg am Parkplatz hinter dem Hotel. Auf der anderen Seite des Hotels finden wir das erste Wegschild Richtung Oberhornsee (3 h50) dem wir folgen.

An der weißen Lütschine entlang verlassen wir Stechelberg und erreichen als nächstes Trachsellauenen.

In Trachsellauenen halten wir uns rechts vom Fluss weiter taleinwärts und finden bei Bergwerk eine Weggabelung mit 2 Möglichkeiten, wir halten uns rechts und laufen somit über Berggasthaus Tschingelhorn und Obersteinberg.

Nun geht es über den Bergwanderweg einiges bergauf durch den Wald, solange bis wir oberhalb der Baumgrenze sind.

Sobald wir diese erreicht haben ist es nicht mehr weit bis zur ersten Einkehrmöglichkeit dem Berggasthaus Tschingelhorn.

Hinter dem Berggasthaus erwarten uns traumhafte Ausblicke ins Tal der 72 Wasserfälle.

Parallel zum Tal geht es weiter bis zum Berghotel Obersteinberg.

Dort kehren wir ein und gönnen uns ein leckeres Stück Rhabarberkuchen, während  wir den Blick auf den Schmadribachfall genießen.

Gestärkt geht es weiter zum Oberhornsee.

Je weiter wir ins Tal vordringen, desto überwältigender wird die Landschaft.

Über eine Holbrücke überqueren wir erneut die weisse Lütschine. Hinter dem Fluss weist uns ein Schild darauf hin, dass wir uns ab jetzt auf einer Weide mit Mutterkühen befinden, es gilt virsichtig zu sein, besonders mit Hund, der nach wie vor an der Leine bleibt.

Bis zum See erwartet uns erneut ein kleiner Aufstieg, den wir aufgrund der sagenhaften Landschaft kaum wahrnehmen. Wir passieren ein Wildbach nach dem anderen und genießen einen traumhaften Ausblick in alle Richtungen, auch talauswärts.

Endlich erreichen wir den kleinen aber feinen Oberhornsee und sind überwältigt von seiner Schönheit.

Hier gönnen wir uns eine ausgiebige Abkühlung, bis wir den Rückweg antreten.

Dazu umrunden wir den See und folgen dem anderen Weg, um auf dem Rundweg zu bleiben.

Leider hören wir bald die Herde mit den Mutterkühen, die sich auf dem Weg den wir laufen möchten befinden. Deswegen nehmen wir an der Abzweigung den linken Weg und kommen kurz vor der Holzbrücke wieder raus.

Glücklicherweise müssen wir dennoch nicht den selben Weg zurücklaufen sondern finden noch vor der Brücke ein Wegschild, das ebenso nach Stechelberg führt.

Nun geht es aber über einen steinigen Weg recht steil abwärts.

Sobald wir diesen überwunden haben, sehen wir links von uns einen weiteren tollen Wasserfall und laufen am Fluss entlang talauswärts. 

Wir kommen an einer kleinen Hütte vorbei und finden hinten dran eine weitere Weggabelung. Da wir unbedingt den Schmadribach bestaunen möchten halten wir uns dieses Mal rechts.

Uns erwartet ein kurzer Anstieg über einen schön präparierten Trampelpfad. Bis wir den Schmadribachfall vor uns sehen, der imposant in die Tiefe fällt. Bald gelangen wir wieder an die weisse Lütschine und erraschen einen weiteren Blick auf den Wasserfall.

Auf dem Weg weiter abwärts Richtung Stechelberg kommen wir noch an den Holdrifällen vorbei, und laufen über Schirboden zurück nach Bergwerk. Von hier sind es noch 50 Minuten nach Stechelberg auf dem Weg den wir gekommen sind.

 

 

Anreise

Auto: Von der A8 zwischen Brienz und Interlaken abfahren nach Lauterbrunnen. Durch Lauterbrunnen durchfahren um nach Stechelberg zu gelangen, Parken bei Hotel & Restaurant Stechelberg

Öffentliche: Mit dem Zug nach Lauterbrunnen, von dort aus weiter mit dem Postauto nach Stechelberg.

ENG With the many colorful flowers, numerous wild streams and the view to some impressive north faces, this hike is one of our TOP 5 hikes in the Bernese Highlands! The only disadvantage for all dog owners is that the dogs MUST remain on the leash in the rear Lauterbrunnen valley.

 

We start the hike in Stechelberg at the parking lot behind the hotel. On the other side of the hotel we find the first sign to Oberhornsee (3 h50) which we follow.

We leave Stechelberg along the weisse Lütschine and reach Trachsellauenen next.

 

In Trachsellauenen we keep to the right of the river and walk further into the valley and soon find a junction with 2 options at Bergwerk. We keep to the right to pass the mountain inns Tschingelhorn and Obersteinberg.

Now the mountain hiking trail leads uphill through the forest  until we are above the tree line.

As soon as we have reached it, it is not far to the Tschingelhorn mountain inn.

Behind the mountain inn, fantastic views into the valley of 72 waterfalls await us.

We continue to walk parallel to the valley to the Berghotel Obersteinberg.

We stop by there and treat ourselves with a delicious piece of rhubarb cake while enjoying the view to the Schmadribachfall.

Strengthened we continue to the Oberhornsee.

The further we advance into the valley, the more overwhelming the landscape becomes.

We cross the weisse Lütschine again via a wooden bridge. Behind the river, a sign tells us that we are now in a pasture with mother cows, be careful, especially with a dog that is still to be kept on the leash.

A small climb awaits us again to the lake, which we hardly notice due to the fabulous landscape. We pass one torrent after the other and enjoy a fantastic view in all directions, even out of the valley.

 

We finally reach the small but beautiful Oberhornsee and are overwhelmed by its beauty.

Here we cool down at the lake until we start the way back.

 

To do this, we circle the lake and follow the other path to stay on the circular route.

 

Unfortunately we soon hear the herd of mother cows on the path we want to walk. That's why we take the left path at the junction and come out just before the wooden bridge.

 

Fortunately, we don't have to walk the same way back, but find a sign in front of the bridge that also leads to Stechelberg.

But now it goes down a very steep stony path.

As soon as we have overcome that path, we see another great waterfall on our left and walk along the river out of the valley.

We pass a small hut and find another junction behind it.

Since we want to have another look at the Schmadribachfall, we keep to the right this time.

A beautifully prepared trail leads us uphill, until we see the Schmadribachfall in front of us.

Soon we will get back to the weisse Lütschine and take another look at the waterfall.

On the way down towards Stechelberg we pass the Holdri Falls, and walk via Schirboden back to Bergwerk. From here it is still 50 minutes to Stechelberg on the way we came.

 

Arrival

By car: Leave the A8 between Brienz and Interlaken to Lauterbrunnen. Drive through Lauterbrunnen to get to Stechelberg, parking at Hotel & Restaurant Stechelberg

 

By public transport: By train to Lauterbrunnen, from there by postbus to Stechelberg.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0