· 

Iffigsee


Schwierigkeit: mittel
Dauer: 4.5 Stunden
Länge: 8 km
Start: Iffigenalp
Ziel: Iffigenalp
Beste Jahreszeit: Mai - Okt.
Difficulty: medium
Duration: 4.5 hours
Length: 8 km
Start: Iffigenalp
End: Iffigenalp
Best Season: May - Oct.


DE Ursprünglich hatten wir ein anderes Ziel vor Augen, da der Wanderweg dahin allerdings gesperrt war, mussten wir uns spontan umentscheiden, und haben es keine Sekunde bereut!

Leider wussten wir nicht, dass man bis zur Iffigenalp hochfahren kann, deswegen sind wir von Lenk aus losgelaufen.

Das ist zwar auch sehr schön, allerdings einige Kilometer und Höhenmeter mehr, daher ist die Ifffenalp als Ausgangspunkt besser. 

Von der Iffigenalp aus folgen wir taleinwärts der Beschilderung zum Iffigsee (2 Stunden).

Zuerst verläuft der Weg über eine gut begehbare Naturstraße umgeben von einer traumhaften Landschaft des Naturschutzgebietes Gelten - Iffigen, parallel zum Iffigbach.

Die Wiesen des Hochtals sind voller Erdmännchen, deswegen empfiehlt es sich, die Hunde an der Leine zu lassen.

Bei Groppi wird die Naturstraße zu einem Bergwanderweg.

Laut Wanderschild sind es jetzt noch 1 Stunde 25 bis zum See.

Wir gewinnen einiges an Höhenmeter während das Mittaghorn links von uns imposant hervorragt.

Mit jedem Hügel den wir überwinden, kommt der nächste zum Vorschein, bis wir endlich den See erreichen.

Ende Mai ist auf dem See noch mit Eis zu rechnen, allerdings ist er nicht komplett zugefroren.

Wir verbringen die Nacht im Zelt am See und treffen noch einige andere an, die in der Früh eine Skitour aufs Wildhorn starten wollen.

Der nächste Morgen am See ist super friedlich und nachdem wir unseren Kaffee in der Idylle genossen haben, machen wir uns auf den Rückweg zur Iffigenalp.

 

https://iffigenalp.ch/

 

Anreise

Auto: In Lenk der Beschilderung 8 km zur Iffigenalp folgen.

Die letzten 3 km bis zur Alp sind im Einbahnverkehr geregelt:

00:30 – 00:45 = Bergfahrt

00:00 – 00:15 = Talfahrt

Öffentliche: Mit dem Bus von Lenk zur Iffigenalp. 

 

ENG Originally we had another goal in mind, but since the trail was closed, we had to change our mind spontaneously and didn't regret it for a second!

Unfortunately we didn't know that you can drive up to Iffigenalp, so we hiked up from Lenk.

That is also very nice, but a few Kilometers and meters in altitude more, therefor the Ifffenalp is better as a starting point.

 

From the Iffigenalp we follow the signs to the Iffigsee (2 hours).

First, the path runs along an easily accessible natural road surrounded by a wonderful landscape of the Gelten - Iffigen nature reserve, parallel to the stream Iffigbach.

The meadows of the high valley are full of meerkats, so it is advisable to keep the dogs on the leash.

At Groppi, the natural road becomes a mountain hiking trail.

According to the hiking sign, it is now 1 hour 25 to the lake. We gain a lot of altitude while the Mittaghorn protrudes impressively to our left.

With each hill we overcome, the next one appears until we finally reach the lake.

Ice is still to be expected on the lake at the end of May, but luckily it is not completely frozen.

We spend the night in a tent by the lake and meet some others who want to start a ski tour to the Wildhorn early in the morning.

The next morning at the lake is super peaceful and after enjoying our coffee in the idyll, we make our way back to Iffigenalp.

 

 

Arrival

By car: Follow the signs 8km from Lenk to Iffigenalp.

The last 3 km to the Alp are regulated in one-way traffic:

00:30 – 00:45 = ascent

00:00 – 00:15 = descent

By public transport: The bus takes you from Lenk to Iffigenalp.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0