Garte (2040m)


Schwierigkeit: leicht (T2)
Dauer: 6,5 Stunden
Länge: 15 km
Start: Boltigen
Ziel: Boltigen
Beste Jahreszeit: Mai - Okt.
Difficulty: easy (T2)
Duration: 6,5 hours
Length: 15 km
Start: Boltigen
End: Boltigen
Best Season: May - Oct.


DE Auf der Suche nach einer eher einsamen Wanderung, sind wir auf den Garte gestoßen. Obwohl es keine anspruchsvolle Wanderung ist, ist sie recht lang, bitte nicht unterschätzen!

Tatsächlich waren wir zu Beginn recht skeptisch, da der Berg nicht auf google.maps zu finden is, wurden letztendlich allerdings positiv überrascht. 

 

Wir starten die Wanderung am Bahnhof in Boltigen. Auch hier gibt es noch keine Hinweise auf den besagten Berg, wir halten uns also vorerst an die Beschilderung Richtung Schwarzenmatt.

Die ersten Meter führen entlang der Hauptstraße bis wir links in eine Gasse abbiegen und schon bald Boltigen verlassen. 

Wir gehen an einem Bächlein entlang aufwärts und queren dann taleinwärts an einigen Weiden vorbei nach Schwarzenmatt.

Von Schwarzenmatt aus, führt uns das Wegschild weiter nach Chlus, der Alpstraße folgend.

Bei Chlus angekommen, verlassen wir das Sträßchen und folgen dem Saumweg nach links, Richtung Rieneschli.

Bis jetzt ist der Garte noch immer nicht auf dem Wanderschild zu sehen.

Wir laufen also munter aufwärts und bringen fleißig Höhenmeter hinter uns. Bald laufen wir wieder an einem Bachlauf entlang, wo sich die Hunde erfrischen können, bis wir die Hütte von Rieneschli erreichen und siehe da, endlich ist der Garte angeschrieben. 

Wir folgen also der Beschriftung zum Garte, an der Reidigenalp vorbei. Wir halten und rechts an die rot-weiße Markierung den leicht begehbaren Bergweg entlang bis zum obersten Stall, und von dort aus über den breiten Graskamm zum Gipfel.

 

Anreise

Auto: über die Simmentalstraße nach Boltigen Bahnhof, dort finden sich zahlreiche Parkplätze.

Zug: Simmentalbahn Spiez- Zweisimmen, Ausstieg Boltingen

ENG In search of a rather lonely hike, we came across Mount Garte. Although it is not a demanding hike, it is quite long,  do not underestimate it! In fact, we were quite skeptical at the beginning, since the mountain cannot be found on google.maps, but were ultimately pleasantly surprised.

 

The hike starts at the train station in Boltigen. Again, there are no indications of the mountain in question, so we will initially follow the signs to Schwarzenmatt.

The first few meters lead along the main road until we turn left into an alley and soon leave Boltigen. We go up along a small stream and then cross the valley past some pastures to Schwarzenmatt.

From Schwarzenmatt, the signpost leads us to Chlus, along the alp street.

After reaching Chlus, we leave the street and follow the mule track to the left, towards Rieneschli. Still there is no sign of Garten.

While following the paths upwards we diligently bring a great deal of altitute behind us. Soon the trail runs along a stream again, where the dogs can refresh themselves until we reach the Rieneschli hut. Lo and behold! The Garten is finally written on the signpost.

We follow the signs to Garten, past the Reidigenalp and continue following the red and white marking along the easily accessible mountain path to the top stable, and from there across the wide grass crest to the summit.

 

 

Arrival

By car: via Simmentalstraße to Boltigen Train Station, you will find plenty parking lots there

By Train: Simmental Train Spiez- Zweisimmen, stop Boltingen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0