· 

Tschingellochtighorn (2735m)


Schwierigkeit: anspruchsvoll
Dauer: 5 Stunden
Länge: 10 km
Start: Adelboden Unter dem Birg
Ziel: Tschingellochtighorn (2735m)
Beste Jahreszeit: Jun - Okt.
Difficulty: demanding
Duration: 5 hours
Lenghth: 10 km
Start: Adelboden Unter dem Birg
End: Tschingellochtighorn
Best Season: Jun - Okt.


DE Als wir die Tour gestartet haben, hatten wir kein definiertes Ziel, wir wollten nur ein schönes Fleckchen zum Zelten.

 

Wem die Wanderung zum Tschingellochtighorn zu anspruchsvoll oder zu lang ist, der kann auch eine schöne Runde auf der Engstligenalp drehen (auch mit Kinderwagen möglich). Da der Aufstieg zur Engstligenalp durchaus Ausdauer und Trittsicherheit erfordert ist die Gondelfahrt zur Engstligenalp auch eine Option.

 

Wir starten unsere Tour an der Talstation Unter dem Birg und folgen der Beschilderung zur Engstligenalp (1h45). Wer möchte der macht noch einen kurzen Abstecher über die unteren Engstligenfälle und folgt dann den Schildern zur Alp.

Der Weg führt einigermaßen steil aufwärts ist aber gut abgesichert. Nach der ersten Viertelstunde mündet der Wanderweg von den unteren Wasserfällen kommend in unsere gewählte Route

Nach der ersten Weghälfte passieren wir eine Bank mit einem weiteren Schild und zwei Möglichkeiten zur Engstligenalp, wir haben uns für rechts entschieden und kommen direkt unter dem Wasserfall raus (definititv empfehlenswert!)

Vom Wasserfall aus geht der Weg wieder mit hohen Stufen sportlich aufwärts und bietet schöne Blicke auf den Wasserfall und nach und nach auch ins Tal.

Vom oberen Wasserfall aus erreichen wir nach etwa 30 Minuten die Engstligenalp.

Nach der Brücke über den Engstligenbach erreichen wir wieder ein Wegschild.

Da das Tschingellochtighorn nicht ausgeschildert ist folgen wir vorerst dem Weg nach links Richtung Bergbahn Engstligenalp, passieren diese aber um dem Schotterweg weiter aufwärts zu folgen bis wir zum nächsten Schild kommen. Nun sind es noch 2 Stunden Fußmarsch zum Tschingellochtighorn. Wir nehmen die Abzweigung zum Engstligengrat und haben bald eine schöne Aussicht auf die Engstligenalp und die umliegenden Berge.

Die Gratwanderung ist eindrücklich schön und auf der ersten Hälfte weniger anspruchsvoll.

Ab dem letzten Schild vorm Ziel wird aus saftigen Wiesen Geröll. Hier ist jetzt mehr Trittsicherheit gefragt und es gilt äußerst aufmerksam zu bleiben, da es auf die letzten Meter heikle Stellen gibt. Wir gehen rechts am Massiv des Tschingellochtighorns vorbei und finden auf der anderen Seite neben einer gigantischen Aussicht tatsächlich eine großere Fläche wo wir unser Lager für die Nacht aufschlagen können.

Am nächsten Morgen steigen wir über den selben Weg ab. den wir gekommen sind.

 

Anfahrt

Mit dem Auto ist die Talstation Unter dem Birg leicht erreichbar und bietet zahlreiche kostenfreie Parkplätze.

Dazu am Ortseingang Adelboden beim Kreisel die zweite Ausfahrt Richtung Engstligenalp nutzen und der Straße bis zum Ziel folgen.

Die Anreise mit den öffentlichen scheint komplizierter aber nicht unmöglich. Man kann mit der Bahn bis nach Frutigen fahren und steigt dort in den Bus nach Adelboden, Oey. Dort steigt man anschließend in den nächsten Bus zur Talsation unter dem Birg

ENG When starting the tour we had no defined destination, we just wanted to find a nice spot to camp.

 

If the hike to the Tschingellochtighorn is too demanding or too long for you, you can also do a nice circular track on the Engstligenalp (also possible with a stroller). Since the ascent to Engstligenalp definitely requires perseverance and sure-footedness the gondola ride to Engstligenalp is an option to save some time.

 

The trail starts at the Railway Station "Unter dem Birg" and follows the signs to Engstligenalp (1h45). If you want you can make a detour at the lower Engstligen Falls and follow the signs to Engstligenalp from there.
The path leads steeply uphill but is well secured. After the first quarter of an hour, the hiking trail coming from the lower waterfalls flows into our chosen route.

 

After the first half of the way we pass a bench with another sign and have two options to get to Engstligenalp.

We turn right which leads us below the upper waterfall (definitely recommended!)
From the waterfall, the path continues sportily with high steps and offers beautiful views of the waterfall and gradually into the valley.

From the upper waterfall we reach the Engstligenalp after about 30 minutes.
After crossing a bridge over the stream we reach another sign.

Since the Tschingellochtighorn is not signposted, we initially follow the path to the left towards the Engstligenalp railway station. We pass the station to continue up the gravel path until we reach the next sign. From there it is a 2 hour walk to the Tschingellochtighorn. We take the turn-off to the ridge "Engstligengrat" and soon have a nice view of the Engstligenalp and the surrounding mountains.

The ridge walk is impressively beautiful and less demanding on the first half.
From the last sign before the finish, lush meadows become slip rock. More surefootedness is required here and it is important to remain extremely attentive, as there are tricky parts on the last few meters. We pass the Tschingellochtighorn massif on the right and next to a gigantic view, we actually find a larger surface where we can camp for the night.

The next morning we descent the same way we came.

 

 

Arrival

The railway station Unter dem Birg is easily accessible by car and offers numerous free parking spaces.
At the entrance to Adelboden at the roundabout, take the second exit towards Engstligenalp and follow the road to the destination.
Getting there by public transport seems more complicated but not impossible. You can take the train to Frutigen and get on the bus to Adelboden, Oey. There you then get on the next bus to the valley under the Birg.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0